Verboten! Broschüre zur Kriminalisierung von Indymedia linksunten

Die Rote Hilfe hat eine lesenswerte 24-seitige Broschüre zum Verbot von linksunten (1, 2, 3, 4) veröffentlicht. Nicht nur die Rote Hilfe selbst legt ihre Sicht der Dinge dar, sondern auch die Anwält*innen der Betroffenen der Repression und die Betroffenen selbst. Unten auf jeder Seite befindet sich eine Zeitleiste, die die Chronologie der Bespitzelung und Repression aufzeigt.

Bestellen könnt ihr die Broschüre gegen Portokosten beim Literaturvertrieb der Roten Hilfe. Gleich lesen und herunterladen könnt ihr sie hier.

Und immer noch braucht es viel Geld, um der Repression auch juristisch begegnen zu können. Spendet eure Kohle an:

Empfänger: Rote Hilfe OG Stuttgart
IBAN: DE66 4306 0967 4007 2383 13
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: linksunten
This entry was posted in bewerbung, medien, repression. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.